Monday, October 2, 2017

This is the End

Keine Angst, ihr müsst jetzt nicht die Luft anhalten und bis 10 zählen.

Ich hab das aber denke ich die letzten Monate ein bisschen so oder so ähnlich getan.

Nach meinem letzten Post hatte mich mal wieder das Gefühl übermannt, hoffnungslos hinterher zu sein, und weil ich eben nicht ganz richtig ticke hat mich das in Apathie versetzt und ich hab nichts mehr getan. Also auf dem Blog.

Dann kam vor einiger Zeit der tolle Einfall von Photobucket dazu, Verlinkungen von Bildern z. B. auf Webseiten oder Blogs nur noch für Premium-Mitglieder zugänglich zu machen, d. h. man soll für das Konto bezahlen. Damit aber noch nicht genug, um weiterhin hier Bilder teilen zu können müsste ich den teuersten Service wählen, der knapp 40 Dollar pro Monat kostet, fast 480 Dollar im Jahr (falls ihr rechenfaul seid, wie ich).

Da ich mir eigentlich nicht vorstellen konnte, dass diesen Sprung wirklich viele machen dachte ich, Photobucket besinnt sich wieder und das Ganze "geht vorbei".

Allerdings muss ich zugeben, dass das Schicksal des Blogs dennoch unklar war. Ich hätte auch weitermachen können, versuchen können, einen anderen Hosting-Service zu finden oder einfach neu anfangen.

Ich spielte und spiele immer noch mit dem Gedanken, zu Wordpress zu wechseln, allerdings schaue ich dann auf meine Zahl an Followern und denke mir: "Würde das wirklich mehr als eine Handvoll Leute interessieren?".

Da ist die Antwort immer "nein, das glaub ich nicht". Das ist für mich simpler Realismus und soll keine Mitleidshascherei sein.

Es ist einfach so, dass meine Leserzahl sich seit ca. 2 oder 3 Jahren de facto nicht geändert hat.

Und obwohl ich zustimme, dass Leserzahlen nicht alles sind, lässt das meine Motivation doch immer mal wieder tief sinken, vor allem kombiniert mit anderen Faktoren (siehe oben). Daher auch die manchmal langen Pausen.

Ich denke, es ist wohl einfach Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen.

Abgesehen davon, dass Blogger et al. immer mehr in den Fokus geraten bezüglich Schleichwerbung, Werbung im Allgemeinen etc. Kann einem ganz schön Angst einjagen.

Teilweise scheint mir alles sehr undurchsichtig, vor allem weil sich die Gesetzgebung bisher kaum mit Social Media und Influencern (das sind wir ja scheinbar alle) beschäftigt hat und somit die Gesetzestexte eher auf klassische Medien abzielen. Grauzonen und Interpretationsspielraum ahoi.

Trotzdem bin ich noch auf instagram aktiv. Wenn ihr also weiterhin Swatches und anderes Geblubber von mir sehen/lesen wollt und Bock habt, folgt mir einfach da.

Auf jeden Fall vielen Dank für die fast 6 Jahre... So long and thanks for all the fish.


P. S.: Ja, ich bin und bleibe ein Nerd :)

Prefer English?
Don't worry, you don't have to hold your breath and count to 10 now.

However, I think I kinda did that, or something like that, in the last months.

After my last post I once again got overwhelmed by the feeling that I was hopelessly behind, and because my brain just isn't wired quite right, that shot me into a phase of apathy and I didn't do anything anymore. On the blog, I mean.

Then a little while ago, Photobucket added to it by having the great idea of locking third-party hosting behind premium membership, meaning you have to pay for your account. As if that weren't enough, it's locked behind the most expensive option, the one that's just under 40 dollars per month, almost 480 dollars per year (if you're too lazy to add that up, like I am).

Since I didn't think a lot of people would take that plunge, I hoped that Photobucket would come to its senses and the whole thing "would just pass".

I have to admit, though, that the blog's fate was hanging in the balance anyway. I could have carried on, could have tried to find another hosting service, or just started anew.

I threw, and still am throwing, around the idea of switching to Wordpress, but then I look at my follower count and I think: "Would more than a handful of people actually care?".

The answer is always "no, I don't think so". That's just simple realism to me, and not meant to earn me pity.

The simple fact of the matter is that the number of readers of this blog de facto hasn't changed in the past 2 or 3 years.

And while I agree that follower numbers aren't everything, it still lets my motivation plummet pretty deep every once and again, especially in combination with other factors (see above). That's also why there are sometimes long pauses.

I think it's just simply time to make a cut.

Apart from that, bloggers et al. are more and more being targeted for covered advertising, advertising in general, etc. It can be scary.

In part, things seem very nontransparent, especially since our legislation so far hasn't really dealt with social media and influencers (which is apparently what we all are now) so far and thus, laws are targeting classic media channels. Gray areas and "up to interpretation" ahoy.

Nevertheless, I'm still active on instagram. So if you still wanna see swatches from me or read my ramblings, or just want to, just follow me there.

In any case thank you for the almost 6 years... So long and thanks for all the fish.

P. S.: Yes, I am and always will be a nerd :)

4 comments:

  1. Oh wow! Einerseits kann ich dich gut verstehen, denn in vielen Momenten geht es mir ganz ähnlich wie dir - und andererseits ist es doch so schade, zu sehen wie Blogs sich verabschieden, die man doch so lange nun schon begeleitet hat.
    Es freut mich aber, dass du auf Instagram weiter zu sehen sein wirst - da komme ich dann eben dort vorbei. :)

    Alles Liebe!
    Lotte

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, für mich war das Ganze auch zwiespältig.

      Freut mich, dass du auf Insta vorbeischauen wirst :)

      Delete
  2. Ach, wie schade - ich habe deinen Blog immer sehr gern gelesen (wenn auch still). Letztens wollte ich auf deinem Blog irgendeinen Swatch nachschauen und war auch total erschrocken, weil die ganzen Bilder weg waren. Sehr doof, dass die das zu diesem Bezahlsystem geändert haben, noch dazu zu diesem Preis.
    Aber schön, dass man dich weiterhin auf Instagram sehen kann, da werde ich dir auch weiter folgen :-)

    Liebe Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, freut mich, dass du den Blog so mochtest :)

      Ich fand es auch blöd, dass alle Bilder durch diese hässlichen Platzhalter ersetzt wurden... aber da kann man nichts machen.

      Ich freu mich, dich auf Instagram zu wiederzusehen :)

      Delete

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, hier zu lesen und zu kommentieren!/Thanks for taking the time to read and comment!