Friday, January 20, 2017

F.U.N. Lacquer "iparallaxe" - Orion (Lacke in Farbe ...und bunt!)

Hi zusammen,

hier also mein Beitrag für diese Woche. Der Lack war ein Weihnachtsgeschenk und ich hab ihn jetzt zum ersten Mal getragen. Natürlich muss ich alles sammeln, was irgendwie mit dem Weltall zu tun hat...

Zwei bis drei Schichten braucht man, da die Basis doch eher transparent ist. Das muss sie allerdings auch sein, sonst würde man die Flakies nicht mehr sehen und mit Holo wär's auch nix. Wie meistens hab ich auch Topcoat benutzt. Ich würde behaupten, der Lack ist "in echt" etwas dunkler als er hier aussieht.

Prefer English?

Wednesday, January 18, 2017

piCture pOlish - glitch + stamping

Hey zusammen,

wenn ihr euch wundert, warum dieser Post 18.01. als Datum hat obwohl heute 19.01. ist - tja. Ich hätte gestern posten wollen/müssen, aber es hat nicht geklappt.

Weil ich meinen eigentlichen Lack für "Lacke in Farbe ...und bunt!" erst heute Morgen aufgetragen hab will ich aber nicht ihn jetzt zeigen und den Post zurückdatieren; stattdessen zeige ich euch, was ich tatsächlich gestern noch auf den Nägeln hatte.

Leider ist das Foto nicht ganz so gut wie ich es gerne hätte, aber ich hatte kein Tageslicht mehr übrig und musste prekär auf dem Sofa balancieren um möglichst nah an meinen Deckenfluter zu kommen. Ich hab also quasi mein Leben für dieses Foto auf's Spiel gesetzt...!

Was meint ihr, war es den potenziellen Tod wert? Okay, ich hör ja schon auf. Ich hab zwei Schichten von glitch lackiert, am Tag darauf hab ich dann das Stamping gemacht. Die Platte ist von Mash und hat die Nummer 57, der weiße Lack ist essence wild white ways. Benutzt hab ich außerdem den clear jelly stamper, den ich vor einer halben Ewigkeit bei Marina gewonnen hab - ein wirklich toller Stamper, nur an Übung fehlt es mir noch. Trotzdem hat mir das Ganze gut gefallen.

Prefer English?

Monday, January 16, 2017

Orly - Ridiculously Regal & p2 - lovely lilac

Hallo zusammen,

vor einigen Tagen kam eine ziemlich große Orly-Bestellung bei mir an (Haul kommt vielleicht noch...?), und als ich gerade den letzten Lack der "most loved Cosiness" LE geswatcht hatte dachte ich mir, dass eine Kombi mit Ridiculously Regal bestimmt cool aussehen würde.

Die Basis ist also lovely lilac, da drauf dann Ridiculously Regal (wie immer bei Orly-Glitzerlacken ist gut Schütteln vor dem Auftrag ein Muss), und schließlich Topcoat. Fischen war beim Glitzer nicht nötig - find ich gut! Die Kombi mag ich auch.

Prefer English?

Saturday, January 14, 2017

essie Adventskalender 2016 - mein Senf dazu/essie advent calendar 2016 - my two cents

Hey zusammen,

nachdem Lackverliebt ihr Resümee zu diesem Adventskalender gepostet hat hab ich mir gedacht, das könnte ich auch machen.

Auf instagram hab ich den Inhalt jeden Tag "live" gepostet, wenn ihr also sehen wollt, was wann hinter den Türchen war, schaut euch den Hashtag (Gehör ich jetzt zu den coolen Kids?) andreasadventadventure2016 an.

Einmal muss ich sogar auf instagram verweisen, weil am 3. Dezember ein kleines "Tütchenmuster" (Wie heißen die Dinger auf Deutsch?) der "many many mani" Handcreme drin war und ich das schon benutzt hab. Es war okay, ich würde mir die Handcreme aber nicht kaufen. Und jetzt zum Rest des Inhalts...

Lacke in Originalgröße:
brilliant service! aufhellende Nagelkur - werde ich nicht verwenden, da ich von aufhellenden Produkten nichts halte
gel setter 3D pop tint - nach anfänglicher Skepsis bin ich inzwischen ganz zufrieden damit (wie man schon lesen konnte)
mesmerized - hab ich schon und will kein Backup
not just a pretty face - hab ich schon, ich finde die Farbe nicht so schön und will daher kein Backup
island hopping - ich werde ihn wahrscheinlich als Backup behalten
stones n'roses - hab ich schon, will kein Backup
urban jungle - ich werd ihn behalten, obwohl ich ihn schon hab

Miniatur-Lacke:
Party On A Platform - hab ich schon, der kommt also weg
Virgin Snow - hab ich schon, werd ihn aber wohl trotzdem behalten
Tassel Shaker - ich steh nicht so auf Stäbchenglitzer, daher wird er weitergegeben
Shall We Chalet - Wieso nimmt man zwei fast identische Rottöne mit rein? Einfach nur nee... Hab ich schon.
Satin Sister - hab ich schon, also zieht auch dieser Mini um
Getting Groovy - hab ich schon und werde ihn somit weitergeben
Haute Tub - hab ich zwar schon, werd ihn aber wahrscheinlich trotzdem behalten

Zwei "sleek sticks" waren auch drin, links "oh my gold!", rechts "so haute!". Ich bin mir unschlüssig, ob ich sie behalten soll. Ich verwende solche Dinger einfach so gut wie nie und ich hab noch zig andere, die auf ihren Auftritt warten.

Ein Bufferblock, eine Mini-Glasfeile und ein Paar Zehentrenner. Außer der Minifeile ist für mich nichts Brauchbares dabei, und ich finde sie leider nicht so super; weil sie so dick ist komm ich nicht richtig an die Seiten meiner Nägel ran.

Und damit wären wir bei dem Inhalt angelangt, der für mich einfach nur nutzlos ist.

Das Täschchen ist klein, der Reißverschluss im Vergleich zu groß geraten, insgesamt wirkt es leider billig.
Was ich mit dem Schlüsselanhänger machen soll weiß ich nicht. Erst war ich davon nicht so sehr enttäuscht, aber ich hab einfach keine Verwendung dafür - und dann nehmen sie auch noch Rot und Pink. Ich weiß ja, dass man bei essie einfach nicht die Finger von diesen beiden Farben lassen kann, aber vielleicht sollte man jetzt mal halblang machen.

Und dann sind da noch die beiden Plätzchenausstechformen. Obwohl ich absolut keine Verwendung dafür hab fand ich zumindest die Flaschenform noch ganz witzig, aber das Herz hat bei mir dem Fass so ein bisschen den Boden ausgeschlagen, weil es aus meiner Sicht keinerlei Bezug zu irgendwas hat, was ich mit essie oder Nagellack verbinde. Ich hab versucht, sie einer Kollegin anzudrehen, die gerne backt, aber ein Herz hatte sie schon und die Flasche war ihr wohl etwas zu merkwürdig. Kann ich verstehen.

Man merkt: ich stehe dem Ganzen kritisch gegenüber. Ich hatte gesehen, dass nicht nur Nagellack und nicht nur Originalgrößen im Adventskalender sein würden, und das war in Ordnung für mich. Abgesehen vom Inhalt an sich war aber auch die Verteilung desselben meiner Ansicht nach nicht gut durchdacht.

Zuerst kamen fast nur Minis zum Vorschein, dann fast nur originalgroße Lacke, und schließlich dann nur noch Kram. Das 24. Türchen hatte das Täschchen drin; ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber am 24. erwarte ich das Beste, was ein Adventskalender zu bieten hat, und für mich ist das nicht so ein winziges Täschchen mit einem überdimensionierten Reißverschluss und einem schlauen Spruch auf der Rückseite ("If the color fits, wear it." - Essie).

Natürlich darf ich mich bei 39,95 € nicht zu sehr beschweren. Insgesamt ist der Wert der enthaltenen Artikel viel höher - für mich waren die meisten deswegen ein Reinfall, weil ich sie schon hab. Ich bin dann dazu übergegangen, zu versuchen, mich für die zu freuen, die zur entsprechenden Zeit vielleicht nicht mehr die Farbe bekommen haben, die sie wollten, aber das ist halt letztendlich auch nicht der beste Trost.

Würde ich mir nochmal einen essie Adventskalender kaufen? Wahrscheinlich ja.

Fazit: Man muss Kram verschmerzen können und sollte keine zu ausgedehnte Sammlung an essies haben, da man sonst viele Lacke doppelt haben wird, insgesamt aber nicht schlecht, obwohl das Resümee etwas gemischt ausgefallen ist.

Prefer English?

Thursday, January 12, 2017

p2 "most loved Cosiness"

Hallo zusammen,

nachdem wir im Dezember viel "Glitzer und Glamour" bei den Limited Editions hatten kommen die Marken langsam wieder runter und wir sehen eher gedecktere und "einfachere" Farben. Die "Pure Serenity" LE von trend IT UP war auch ein gutes Beispiel dafür, bei p2 geht es allerdings farbenfroher zu.

Bei cozy caramel bin ich mir nicht sicher, ob ich die Farbe mag oder nicht. Ich hab zwei Schichten aufgetragen und es sah gut aus, allerdings könnte eine dritte vielleicht nicht schaden - ich war mir nicht ganz sicher, ob da Unebenheit vorhanden ist. Topcoat hilft da aber, und ihr wisst ja wahrscheinlich, dass ich den sowieso fast immer verwende.

Farblich passt homey blue nicht so recht zum Rest, so als kalter Ton inmitten von warmen. Auch hier waren zwei Schichten ausreichend, und mit Überlack konnte ich auch ein bisschen die Bläschen verstecken, die der Lack geworfen hat; das war aber nicht seine Schuld sondern meine, weil ich meinen Peel-off-Basecoat nicht richtig hab trocknen lassen.

Von pretty pink hab ich auch zwei Schichten aufgetragen. Topcoat ist auch drauf. Solche Pinks mit Goldschimmer haben für mich ja schon immer so ein bisschen was von 80er...

Wir bleiben bei zwei Schichten mit Topcoat, allerdings muss ich hier wieder darauf hinweisen, dass man vielleicht drei braucht. Die Farbe ist mein Ding, auch wenn ich finde, sie geht eher in Richtung Taupe als 100% grau zu sein.

Wie ihr wisst hab ich so meine Probleme mit Pastellfarben, allerdings liegt das oft auch an mir. Von lovely lilac hab ich drei Schichten aufgetragen (plus Überlack), wenn man etwas vorsichtiger ist und eventuell auch dickere Schichten lackiert könnten auch zwei ausreichen. Definitiv mein Liebling aus der LE, bei Lila kann ich einfach nicht nein sagen - egal wie hell oder dunkel. Wobei ich zugeben muss, dass mir der Lack fast schon rosa erscheint...

Prefer English?